Festlichkeiten zum „Silbernen Abtsjubiläum“ von Pater Gernot Wottawah OSB

Der 8. Juli 2007 wurde für die Pfarrei Wellheim zu einem außergewöhnlichen Festtag.

Wir feierten mit Abt emerit.
Dr. Gernot Wottawah OSB
sein 25-jähriges Abtsjubiläum.

Zu den Feierlichkeiten war die gesamte Pfarrei eingeladen.
Der Tag begann mit dem Empfang des Jubilars.
Die Trachtenkapelle Konstein gestaltete ein Standkonzert und die Böllerschützen feuerten Salutschüsse ab.
Vereine, Vertreter der Pfarrei und der politischen Gemeinde empfingen den Jubilar.

In einem langen Zug machten sich der Jubilar und seine Gäste auf den Weg zur Kirche.
Blasmusik und Glockengeläut drangen durch den Ort.
Im offenen Cabrio fuhr Abt Gernot vor.

Die Pfarrkirche St. Andreas erstrahlte in seiner ganzen Schönheit.
Sie bot den richtigen Rahmen für den Höhepunkt der Festlichkeiten.
Das Gotteshaus konnte die Besucher kaum fassen.
 
Die musikalische Gestaltung übernahm der Kirchenchor Wellheim-Konstein
unter der Leitung von Gerhard Reissig.
Streicher aus Neuburg ergänzten die Sängerinnen und Sänger.
Es wurde die Missa in C von Charles Francois Gounod (1818 – 1893)
für Chor und Streicher aufgeführt.


Das Evangelium verkündete Mons. Horst Grimm.
Eine besondere Ehre war es für uns, dass Abtprimas Dr. Notker Wolf OSB als Festprediger gekommen war.
Er ging ausführlich auf die Entwicklung Inkamanas ein und würdigte das Werk von Abt Gernot.

Bei der Gabenprozession brachten Kinder, eine Familie und Freunde aus der Jugendzeit Gaben zum Altar.
Abtprimas Notker nahm die Gaben entgegen und segnete die Überbringer.
Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anton Rehm sprach Grußworte und überreichte anschließend dem Jubilar symbolisch einen Laptop, damit er die Verbindung zur Heimat immer aufrecht erhalten kann.
Abtprimas Dr. Notker Wolf erhielt eine „Patrona Bavaria“
zur Erinnerung an seinen Besuch in Wellheim.

Das letzte Wort hatte Abt Gernot.
Er bedankte sich bei den Organisatoren und bei allen Teilnehmern für die gezeigte Wertschätzung.
Durch das Erinnerungsbild wird dieser Tag für alle unvergesslich sein.
An die Festmesse schloss sich die weltliche Feier an.

Das Pfarrfest 2007 bildete dazu den idealen Rahmen. Gerne sind die Gottesdienstbesucher der Einladung gefolgt. Die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte Bürgermeister Karl Forster. Für die anwesenden Vereine sprach H. Habermeier ein Grußwort.
 
Auch Abtprimas erhielt ein Geschenk der Marktgemeinde zur Erinnerung an seinen Besuch in Wellheim.
Eine Tanzeinlage der Trachtenjugend rundete das Programm ab.
Anschließend sorgte die Saitenmusik für eine angenehme Atmosphäre.

Bürgermeister Karl Forster bat Abtprimas Notker Wolf um einen Eintrag ins Gästebuch der Marktgemeinde. Dazu versammelten sich die offiziellen Vertreter im Sitzungssaal der Pfarrei.

Erstmals in der Geschichte der Pfarrei Wellheim wurde eine Pontifikalvesper gefeiert.
Für die Verantwortlichen war es jedoch naheliegend, dieses benediktinische Fest mit einer Vesper zu beschließen.
Regionaldekan Mons. Vitus Wengert und Pfarrer Sebastian Kandeth unterstützten Abt Gernot bei der Feier.
Wir danken an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung.